www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Rock CDs, “Genres” zur Übersicht aller Genres und aller Stilrichtungen. “Verzeichnis” zeigt Dir in einer Übersicht alle auf unserer Webseite vorgestellten Rock CDs.

Übersicht

Neue CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

SHELTER DREAMS “DREAMIN”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Shelter Dreams - Dreamin

TRACKLISTING:

01.  Dreamin
02.  Not Enough
03.  Goin Down
04.  Mean Baby
05.  Every Second
06.  No No
07.  Maybe Over The Border
08.  Sunwave

Line Up:

Jay Dee: Vocals, Guitar, Harmonica
Jörg Morbitzer: Leadguitar
Ralf Renno: Bass
Tobias Renno: Drums

ROCK & BLUES

Für Fans von: Robin Trower – SRV – Frank Marino – Leslie West

DEUTSCHLAND

<Hallo, mein Name ist Jay Dee und ich habe die Band 2007 gegründet. Unser Stil: New Classic Rock mit Blues und Funk Elementen. Was die CD an sich betrifft, mache ich alles selbst – Vocals – Gitarre – Mixing- Songwriting – Produktion – Herstellung – Vertrieb ….>  begrüßt mich das beiliegende Presse-Info-Blättchen. JAY DEE ist ein Selfmade-Mann, der mit seiner Band SHELTER DREAMS die CD „Dreamin“ vorlegt. Knapp 44 Minuten lang gibt es einen geilen Mix aus – und das bestätigt die obige Selbstanalyse – Heavy Blues und hartem Rock um elementare Funk-Partikel angereichert. Der Titelsong schiebt ein bißchen in die texanische „ZZ“-Ecke, die Stimme des Chefs klingt aber nicht ganz so whiskey-guttural-geschwängert wie die von Herrn Gibbons. Das erste Highlight ist „Not Enough“, bei dem ich mich in die guten 70er Jahre zurückversetzt fühle, als ich mich für die Klassiker von Robin Trower und Frank Marino begeistert hatte und diese Nummer hier ist mindestens genauso niveauvoll konzipiert wie die Songs der beiden Kultgitarristen. Leadgitarrist JÖRG MORBITZER wühlt sich durch das Stück mit Feedback und funky „Purple-Haze-E-Neunern“ und lässt an geeigneter Stelle einen Hammersolo dröhnen. <Groovy> würde jetzt der Kettensägenverkäufer „Ash Williams“ aus der TV-Serie „Ash VS Evil Dead“ einstreuen. In der Band spielen des weiteren die beiden Brüder Ralf (Bass) und Tobias Renno (Drums), Vorstandsvorsitzender Jay Dee sorgt zusätzlich für starke Mundharmonikaparts.

Going Down“ erinnert mich irgendwo an den „Kiki-Dee“-Klassiker „I’ve Got The Music In Me“ und offenbart ebenfalls aufdringliche Ohrwurmqualitäten, die sogar noch getoppt werden von „Mean Baby“, einem weiteren geilen Knaller, der die Fenster öffnet und die Sonne in Seele und Kopf hereinlässt – ganz spontan würde ich am liebsten anfangen zu tanzen – ein wunderschöner Southern-Funk-Rocker in der Tradition der „Atlanta Rhythm Section“ oder der „Allman Brothers“ – schon jetzt einer der besten Rock Songs des Jahres 2017! Beim Rocker „No No“ dagegen macht sich etwas Enttäuschung breit, weil mir das Ende dann doch zu sehr nach konstruiertem Cover-Mix aus „Free Bird“ und „Stairway To Heaven“ klingt. Die Band hat – so auch im Info zu lesen – am Anfang ihrer Karriere mit Cover Songs begonnen – einen davon gibt es auf dem Album – das bereits 2007 einmal als Demo veröffentlichte „Maybe Over The Border“, das vom vor allem in Insiderkreisen sehr geschätzten New Yorker Folk Rock Songwriter David Munyon geschrieben worden ist. Die Version von SHELTER DREAMS zielt allerdings stark in die „Mark-Knopfler-Dire-Straits-JJ Cale“-Ecke.

VÖ: 20.01.17

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://www.shelterdreamsband.com/ & https://www.cdbaby.com/cd/shelterdreams

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx