www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Rock CDs, “Genres” zur Übersicht aller Genres und aller Stilrichtungen. “Verzeichnis” zeigt Dir in einer Übersicht alle auf unserer Webseite vorgestellten Rock CDs.

Übersicht

Neue CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

ELECTRIC ORANGE “TIME MACHINE 1992-2017”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Electric Orange - Time Machine

TRACKLISTING:

01.  Psyspmasyl
02.  Bone And Rock
03.  Dirge Part 1
04.  Noila
05.  Dirge Part 2
06.  Six Fives
07.  Patient’s Pop
08.  Dirge Part 3
09.  Vegetables
10.  Dirge Part 4
11.  Life Evil
12.  Dirge Part 5
13.  Shunguki
14.  Dirge Part 6
15.  Back From The Funny Farm
16.  Time Signals

NEO PSYCHEDELIC

Für Fans von: Ozric Tentacles - Omega - Syd Barrett - The Orb

DEUTSCHLAND

Eine der ersten Bands, die dem schönen Subgenre Neo-Psychedelic zugeordnet werden können, sind mit Sicherheit die deutschen ELECTRIC ORANGE gewesen. Bereits im letzten Jahr hat ein Stück der Formation für eine Art Aufweckerlebnis gesorgt auf dem 6-CD-Sampler „Space Rock: An Interstellar Traveler's Guide“, jetzt kommt eine Zusammenstellung mit 16 raren und bisher unveröffentlichten Kompositionen, die sich im Laufe der 25jähigen Bandkarriere angesammelt haben. Die CD ist mit 79 ½ Minuten nahezu ausgereizt und Genre-Fans dürfen in der „Time Machine“ Platz nehmen und genußvoll durch die opulente Reise gleiten, die mit der Shoegaze-Perle „Psysomasyl“ beginnt. „Bone And Rock“ enthüllt einen wuseligen „Bo-Diddly-George-Thorogoog“-Boogie-Groove, space-rockige Echo-Gitarren sorgen für „Amon-Düül-Nektar“-Reminiszenzen und ein geheimnisvoll angedeutetes Feedback versucht im Hintergrund zu suggerieren, dass gleich der „Steppenwolf“-Gitarrist John Kaye in seinem 60er Jahre-Frack um die Ecke guckt. „Noila“ klingt wie ein verlorengegangenes Relik aus „Kraftwerk-Neu-Can“-Zeiten und es fehlt eigentlich nur noch der schräge Gesang des japanischen Kölners Damon Zuzuki (was macht der eigentlich heute?)! Mysteriös beginnt das 1996er mit Synthie-Schwaden verdichtete „Six Fives“ – hätte ich mir seinerzeit durchaus auf der Tanzfläche diverser Rock-Discos vorstellen können – beim Hören muss ich unweigerlich an die Stücke der britischen „Bass-O-Matic“ denken, die Anfang der 90er nicht wegzudenken waren aus den Clubs und Diskotheken von Manchester und Umgebung. Auch das folgende „Patient’s Pop“ (1996) wird der damals boomenden Rave-Szenerie gerecht, mancher Insider wird einen geschickt implementierten Sample des Timmy Thomas-Klassikers „Why Can’t We Live Together“ erkennen. Die 2004 entstandenen schaurig-schönen „Vegetables“ veranlassen ein weiteres „Düül“-Deja Vu – im 8seitigen Booklet befinden sich neben den Produktionsnotizen auch ein paar nostalgische Fotos mit den Recording-Locations, darunter ein cooles Bild mit dem von Dirk Jan Müller auf dessen Dachboden installierten Equipment.

VÖ: 30.06.17

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.electric-orange.com/ & https://electricorange.bandcamp.com/

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx