www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Rock CDs, “Genres” zur Übersicht aller Genres und aller Stilrichtungen. “Verzeichnis” zeigt Dir in einer Übersicht alle auf unserer Webseite vorgestellten Rock CDs.

Übersicht

Neue CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

BLUE CHEER “LIVE AT ROCKPALAST - BONN 2008”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Blue Cheer - Live At Rockpalast 2008

Blue Cheer - Rockpalast B

Tracklisting CD 1:

01.  Babylon
02.  Parchment Farm
03.  I’m Gonna Get To You
04.  Rollin’ Dem Bones
05.  Out Of Focus
06.  Just A Little Bit

Label:

MiG-Music GmbH

Tracklisting CD 2:

01.  Maladjusted Child (05:58)
02.  Summertime Blues (07:11)
03.  Doctor Please (25:08)
04.  The Hunter (05:40)

Line Up:

Richard “Dickie” Peterson: vocals, bass
Andrew “Duck” Macdonald: guitar, backing vocals
Paul Whaley: drums

HEAVY BLUES ROCK

 Für: Beedrinkers, Rock Gitarristen, Motorbiker & Hellraisers

USA

<we’re blue cheer and this what we do> die knochentrockene Ansage bringt es gleich auf den Punkt. „Babylon“ ist burning! Die Band BLUE CHEER hat schon Ende der 60er Jahre das getan, was sie auch heute (2008) noch am Besten kann (konnte): Krachenden Heavy Rock & Roll mit einem doppelten Schuß Blues zu versehen, Gitarrist Andrew “Duck” Macdonald lässt seine Fender Stratocaster dröhnen und zementiert so manchen „Jimmy-Page“- Gedächtnislick auf der Bühne, während sich Gründungsmitglied Richard „Dickie“ Peterson stimmlich anhört, als ob er gerade Lemmy (Kilmister), Joe (Cocker) und Janis (Joplin) in einem Cocktail geschluckt hat. Das Stück gab es wie auch das nachfolgende „Parchmen Farm“ auf dem 1968er Debüt Album „Vincebus Eruptum“. Das Rockpalast-Trio wird komplettiert von Paul Whaley, der seinerzeit ebenfalls in der Gründungsformation die Felle bearbeitet hatte.

Der Mose-Alison-Blues-Klassiker ist von hunderten von Bands und Musikern gespielt worden (John Mayall, Eric Clapton, Gary Moore) – diese Version hier von BC ist immer noch eine der Besten!  Knapp 8 Minuten langer Psychedelic-Heavy-Jam-Blues-Rock der allerersten Güte! Es wird aber noch viel besser! „I’m Gonna Get To You“ ist ein schwermetallisches-Slowbanger-Doom-Monster, das Gitarrist Duck Macdonald mit wundervollen „hendrix“schen Oktav-Licks verziert. Ein paar Takte schneller geht es wieder zur Sache in „Rollin‘ Dem Bones“, das sich seinen Weg bahnt als deftiger Southern-Rock-Slidegitarren-Boogie, textlich werden Anekdoten absolvierter Konzertereignisse abgearbeitet (Switzerland, Barcelona), bevor Macdonald wieder abhebt zu einem weiteren kongenialen psychedelischen Solo. Die signifikanten Merkmale der zweiten Audio-Disc sind natürlich der Klassiker „Summertime Blues“ und der 25minütige Monsterjam „Doctor Please“, in dem in einem ultralangen Solo auch der eine oder andere „Hendrix“-Lick verarbeitet wird. Erinnert mich genußvoll an die überlangen Space-Rock-Soli von „Frank Marino“ in den 70er Jahren. Nach 10 Minuten gibt es ein auf früheren Live Alben einmal unverzichtbares und in den letzten Jahren immer mehr aus der Mode gekommenes Element: Ein Schlagzeugsolo!

Die beiden Audio CDs gibt es übrigens in leicht gekürzter Edition – die Ansagen zwischen den Songs wurden wie auch die Konzertbegrüßung teilweise „editiert“. Ach ja – und auf der Rückseite des Covers steht <all songs written by blue cheer except „parchmen farm“ und „the hunter“>. Stimmt leider nicht ganz, denn der „Summertime Blues“ ist ein Cover Song und wurde von Eddie Cochran und Jerry Capeheart geschrieben  Cooler Brother

VÖ: 31.03.17

Verfügbar: DVD + 2 CDs

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.mig-music.de/en/releases/blue-cheer-2/ & https://youtu.be/A131eEzJUfU

TRACKLISTING

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx